Wasseranalysen

Hier finden Sie einen Auszug der Wasseranlaysen der Wasserwerke Wittenhorst und Blumenkamp.
(Stand: 05.04.2017)

Parameter WittenhorstBlumenkampGrenzwerte
Gesamthärte 13,0 ° dH 12,9 ° dH
Härtebereich mittel mittel
ph-Wert 7,84 7,78 6,5-9,5
Calcium (Ca) 77,6 mg/l 78,8 mg/l
Magnesium (Mg) 9,24 mg/l 7,91 mg/l
Natrium (Na) 22,4 mg/l 19,1 mg/l 200,00 mg/l
Eisen (Fe) < 0,01 mg/l 0,01 mg/l 0,20 mg/l
Chlorid 38,1 mg/l 33,2 mg/l 250 mg/l
Fluorid < 0,10 mg/l < 0,10 mg/l 1,5 mg/l
Mangan (Mn) < 0,01 mg/l < 0,01 mg/l 0,05 mg/l
Nitrat (NO3) 8,39 mg/l 25,30 mg/l 50,00 mg/l
Nitrit (NO2) < 0,02 mg/l < 0,02 mg/l 0,10 mg/l
Selen < 0,001 mg/l < 0,001 mg/l 0,01 mg/l
Sulfat 96,9 mg/l 74,9 mg/l 250 mg/l
Uran *1 0,00064 mg/l 0,00061 mg/l
Desphenyl-Chloridazon (Met: B) 0,09 µg/l 0,94 µg/l 3,0 µg/l *2
Methyldesphenyl-Chloridazon (Met: B1) < 0,05 µg/l 0,13 µg/l 3,0 µg/l *2

*1 = Leitwert lt. Umweltbundesamt: 0,01 mg/l (2005), lt. WHO: 0,015 mg/l (2004)

*2 = Veröffentlichte gesundheitliche Orientierungswerte (GOW) des Umweltbundesamtes


Unser Wasser ist von Natur aus mikrobiologisch unbedenklich und wird daher ungechlort geliefert.

Chlor wird nur in Störfällen zur Desinfektion eingesetzt.

Eine solche Maßnahme erfolgt in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt.

Die Wasserwerke Wittenhorst informieren die Betroffenen bei solchen Maßnahmen.

 

Die Wasserwerke Wittenhorst setzen für die Aufbereitung des Trinkwassers die folgenden zugelassenen Stoffe ein:

  • Wasserwerk Wittenhorst
    • Sauerstoff
    • Kalkmilch
    • Quarzsand
    • Flockungshilfsmittel
  • Wasserwerk Blumenkamp
    • Kalkmilch
    • Quarzsand
    • Kohlendioxid


Unser Versorgungsgebiet wird von den beiden o.g. Wasserwerken versorgt, sodass Sie durch die Auswahl Ihres Wohnortes die jeweilige Trinkwasseranalyse des Wasserwerks erhalten, von dem aus Sie versorgt werden.

In dem Versorgungsgebiet, in dem eine Mischung beider Wässer geliefert wird, werden beide Trinkwasseranalysen angezeigt.

Analysen suchen:



Ortsteil:

Weitere Seiten zu diesem Thema