Antrag auf Wasserversorgung

für die Herstellung / Änderung / Erweiterung und Stilllegung eines Wasserhausanschlusses.


Weitere Informationen für die Beantragung eines Wasserhausanschlusses.


Für die Bearbeitung eines Antrages auf Wasserversorgung benötigen wir die folgenden Unterlagen:

  • den Antrag auf Wasserversorgung
  • den Antrag auf Zählereinbau und Inbetriebnahme
  • einen Auszug aus dem Liegenschaftskataster, Maßstab 1:500/1:1000 mit Angabe des Grundstückseigentümers
  • eine Keller- bzw. Erdgeschossgrundrisszeichnung mit Einzeichnung der gewünschten Leitungsführung
  • eine Kopie der Baugenehmigung
  • die Angabe des umbauten Raumes (ist nur erforderlich bei der Beantragung eines Bauwasseranschlusses)

 

Wir bitten Sie, den Antrag auf Wasserversorgung zu unterzeichnen und durch Ihren Installateur ausfüllen und rechtsverbindlich unterzeichnen zu lassen. Senden Sie den Antrag dann bitte an uns zurück. Den Antrag auf Inbetrienahme benötigen wir zur endgültigen Inbetriebnahme der Anlage von Ihrem Installateur unterschrieben und abgestempelt zurück.


Vor Eingang der vollständigen Antragsunterlagen kann der Antrag nicht bearbeitet und der Hausanschluss nicht hergestellt werden.

 

Bitte teilen Sie uns auch schriftlich mit, ob die Erd- und Oberflächenarbeiten auf dem Grundstück sowie das Herstellen und Schließen von Mauer-, Fundament- und Bodenplattendurchbrüchen in Eigenleistung hergestellt werden.


Sollen die Erd- und Oberflächenarbeiten im öffentlichen Bereich mit anderen Versorgungsträgern (Gas-, Strom- , Telefonanschluss) koordiniert werden, bitten wir Sie um frühzeitige Beantragung bei den jeweiligen Unternehmen.


Wichtiger Hinweis:

Die gas- und wasserdichte Abdichtung der bauseitigen Durchbrüche sowie die Abdichtung der bauseitigen Schutz-/Lehrrohre gegen das Gebäude ist Aufgabe des Bauherren/Anschlussnehmers. Er haftet für die Dichtigkeit.

Antrag auf Inbetriebnahme

für den Zählereinbau und die Inbetriebnahme eines Wasserhausanschlusses


Für den Wasserzählereinbau und die Inbetriebnahme eines Wasserhausanschlusses benötigen wir:


Vor dem Eingang des Antrags kann der Wasserzähler nicht eingebaut werden.